Drucken
Hauptkategorie: Aktuelles aus dem Verein

Liebe ORV-Mitglieder,

mit Schreiben vom 03. März 2021 wurde seitens des Vorstandes zur Jahreshauptversammlung am 12. April 2021 im Umlaufverfahren eingeladen. Die Einladung beinhaltete die Tagesordnung und die Informationen zur Online-Abstimmung zu den Tagesordnungspunkten 5 und 6. Als Anlage zum Schreiben erhielten war das Berichtsheft für das Jahr 2020 sowie die Beilage der Kassenprüfer beigefügt.

Anträge zur Tagesordnung und Vorschläge zu den anstehenden Wahlen konnten bis 05.04.2021 an die Schriftwartin gerichtet werden. Innerhalb der Frist waren keine Eingänge in der Geschäftsstelle zu verzeichnen.

Der Link zur Onlineabstimmung wurde allen stimmberechtigten Mitgliedern, die eine E-Mail Adresse angegeben hatten, am 12.04.2021 per Email übersandt. Zugleich wurde mit dem Schreiben die Möglichkeit zur Stimmabgabe über weitere Kanäle eröffnet.
Stimmberechtigte Mitglieder sind Mitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Zum 12. April ergab sich eine Anzahl von 185 stimmberechtigten Mitgliedern.

Zusammenfassung der Abstimmung im Umlaufverfahren

Damit die Beschlüsse der Mitgliederversammlung im Umlaufverfahren Gültigkeit erlangen, ist eine Stimmabgabe von mindestens 50% der stimmberechtigten Mitglieder notwendig. Bezogen auf die Anzahl der stimmberechtigten Mitglieder waren das 93 Stimmen.

In Summe haben sich 45 Mitglieder an der Wahl beteiligt. Damit wurde die notwendige Anzahl abzugebender Stimmen nicht erreicht.
Die Beschlüsse konnten nicht gefasst und Wahlen nicht gültig durchgeführt werden.

Tagesordnung

TOP 1 Jahresbericht des ersten Vorsitzenden, Horst Richtarsky
Siehe Berichtsheft Seite 9.

TOP 2 Jahresbericht der Schriftwartin, Uta Dähling-Triebwasser
Siehe Berichtsheft Seite 13.

TOP 3 Jahresbericht der Kassenwartin, Susanne Hardorp
Siehe Berichtsheft Seite 12.

TOP 4 Bericht der Kassenprüfer
Siehe Beilage zum Berichtsheft.

TOP 5 Wahl der Kassenprüfer

Da die notwendige Stimmenanzahl für die Beschlussfähigkeit nicht erreicht wurde, kann kein Wahlergebnis festgehalten werden. Die bisherigen Kassenprüfer/in Yvonne van Tienhoven und Lars Bienengräber bleiben bis zur nächsten Jahreshauptversammlung im Amt.

TOP 6 Entlastung des Vorstandes

Da die notwendige Stimmenanzahl für die Beschlussfähigkeit nicht erreicht wurde, kann kein Wahlergebnis festgehalten werden.
Die Kassenwartin und ebenso der Vorstand wurden somit nicht entlastet. Der Tagesordnungspunkt wird bei der nächsten regulären Jahreshauptversammlung erneut zum Beschluss gebracht.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Joomla SEF URLs by Artio