Presseberichte

Sponsor Dithmarscher Gänse überreichte Ausrüstungsgegenstände

Eskildsen Sophie 300wEutin / Bad Segeberg (RR).  Reiter vom Ostholsteinischen Reiterverein (ORV) Malente-Eutin gehören schon seit Jahrzehnten mit zu den erfolgreichsten im nördlichsten Bundesland, sie sind und waren national und international erfolgreich. Zu nennen sind hier Malte Dohm, Franziska Keinki, Svenja Hansen, Janna Oldekop oder Marie Kraack sowie Nicola Winkler. Zu den jüngsten „Aushängeschildern“ des ORV gehört  Chiara-Sophie Graage vom Hof Bast in Bad Malente. Nach umfangreichen Siegen und Platzierungen gehört die 15-jährige zum Landeskader und hat jetzt mit der Firma Eskildsen, auf deren Höfe die Dithmarscher Gänse aufwachsen, einen neuen Sponsor gefunden.

Mit der Landesmannschaft des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein ist sie mit dem Team Schleswig-Holstein derzeit in Warendorf (Nordrhein-Westfalen) beim Nachwuchs-Championat (BNCH). Erstmals hat das SH-Team einen Sponsor dabei: die Firma Eskildsen spendete  etliche Ausrüstungsgegenstände, die stellvertretend kurz vor der Abreise der Seniorchef  Jens Eskildsen an Chiara-Sophie Graage auf dem „Hof Bast“ ihres Vaters Jörg Graage in Bad Malente überreicht wurden. „Wir hoffen, dass wir mit unserer Hilfe die Vielseitigkeitsreiter mit ihren Pferden vom Team Schleswig-Holstein fehlerfrei über die Hindernisse fliegen“, sagte Jens Eskildsen bei der Übergabe.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Landestrainer nominiert ORV Nachwuchstalent zu den DJM der Pony Dressurreiter

djm 2016 300wEutin/Gebin. Die Deutschen Jugendmeisterschaften in Dressur und Springen 2016 werden in diesem Jahr auf der Anlage von Riesenbeck International ausgetragen. Im Springreiten werden die Deutschen Meister in den Altersklassen Children (U14), Pony (U16), Junioren (U18) und Junge Reiter (U21) ermittelt. Bei den Dressurreitern geht es um die Meistertitel in den Altersklassen Pony (U16), Junioren (U18), Junge Reiter (U21). Außerdem gibt es eine Besonderheit: Das Bundes-Nachwuchs-Championat mit Pferdewechsel der drei bestplatzierten Reiter.

Mit Anna Jürgens wurde eine der aufstrebenden Dressurreiterinnen des ORV Malente-Eutin nun für die Klasse der Pony-Reiter (U16) nominiert. Bereits in der vergangenen Saison war Anna Jürgens vielfach erfolgreich. So konnte Sie unter anderem das Finale des Nürnberger Burgpokals für sich entscheiden.

„Wir als ORV sind hoch erfreut, das mit Anna wieder ein Dressurtalent an den Deutschen Meisterschaften teilnimmt. Wir alle im Vorstand drücken ihr die Daumen.“ fasste der erste Vorsitzende Horst Richtarsky die Meldung zusammen.

„Wir bemühen uns sehr, ein gutes Turnier zu organisieren, das auch noch unsere eigene Handschrift haben wird“, verspricht Ludger Beerbaum. So wird es Ehrenpreise geben, die eng mit dem Veranstaltungsort und dem Stall Beerbaum zu tun haben – so viel sei schon verraten.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Landestrainer nominiert ORV Nachwuchstalent zum BNCH der Pony-Vielseitgigkeitsreiter

Eutin. Das Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit wurde 1989 ins Leben gerufen, um "Jugendliche
für die Vielseitigkeit zu begeistern". Topreiterinnen wie zum Beispiel die Olympiasiegerin Sandra Auffarth oder ihre EM-Mitstreiterin Julia Krajewski und viele aktuelle Championatsteilnehmer bei den Ponyreitern, Junioren und Jungen Reitern zählen zu den ehemaligen Teilnehmern am Bundes- Nachwuchschampionat.
Heute ist die kombinierte Prüfung - bestehend aus Dressur, Stilspringen, Stilgeländeritt, Theorie, Vormustern und Laufen oder Schwimmen - mit ihrem Stammtermin Anfang August eine feste Größe im Turnierkalender.

Auch in diesem Jahr wieder konnte sich Chiara-Sophie Graage in der Qualifikation gegen die Konkurrenz durchsetzten und wurde nun vom Landestrainer nominiert. „Wir sind stolz, dass eines unserer Nachwuchstalente sich wiederholt für das Championat qualifizieren konnte“, freute sich der erste Vorsitzende Horst Richtarsky über die Meldung.
Im letzten Jahr konnte sich Chiara bereits über vier Platzierungen freuen. „Wir drücken ihr die Daumen, dass auch in diesem Jahr der Wettkampf wieder so erfolgreich verläuft.“

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

ORV Nachwuchstalent gewinnt das SH-Nachwuchs-Championat d. JUN Pony-Dressurreiter

IMG 4470 300hBad Segeberg. Das Nachwuchschampionat ist eine der wichtigsten Turnierserien für Dressurreiter im Alter von 16 Jahren und jünger. In Schleswig-Holstein.
Alljährlich werden hierzu am Beginn des Jahres an vier Standorten Qualifikationen für das SH-Nachwuchschampionat ausgerufen.

Bei der Sichtung im März konnte sich Chiara-Sophie Graage mit ihrem Pony Rohlsdorf Carribean Dream bereits beweisen und sicherte sich damit das Ticket für das Finale im Juli in Bad Segeberg.
Die Ermittlung der Sieger erfolgt hierbei über den Start in zwei Dressurreiterprüfungen der Kl L. Bereits in der ersten Wertung legte sich Chiara Sophie mächtig ins Zeug und verwies ihre Mitstreiter mit der Wertnote 7,3 und damit dem Sieg in der Prüfung auf die weiteren Plätze.

In der zweiten Prüfung wurde es dann ernst, den alle steigerten noch einmal ihre Leistungen und versuchten so viel Boden wie möglich gut zu machen. Mit einer Wertnote 8,4 zeigte auch Chiara noch einmal einen deutlichen Leistungsschub. Dennoch gereichte es hier dann „nur“ zu einem zweiten Platz.

Damit war ihr der verdiente Sieg in der Gesamtwertung mit 15,7 Punkten aber nicht mehr zu nehmen. Mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur 0,1 Punkten, vor der Zweit-platzierten Caroline Locklair (RV Südangeln e.V.Süderbrarup) auf Top Zento, sicherten sich Chiara Sophie Graage und ihr Pony Rohlsdorf Carribean Dream damit den Titel der „SH Nachwuchschampionesse der Junioren Pony Dressurreiter 2016“.

Ihre Vereinskollegin Julia Döscher, die sich mit ihrem Pony Rohlsdorfs Caspar de Luxe ebenfalls für das Finale qualifizieren konnte errang in der Gesamtwertung mit 13,5 Punkten den siebten Platz.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Julia Döscher und Chiara Sophie Graage haben sich in der Dressur qualifiziert

IMG 2406 300wEutin/Kiel. Bereits zum siebten Mal wird der LVM Cup im Pferdeland Schleswig-Holstein ausgetragen.  Hierbei geben der Landwirtschaftliche Versicherungsverein Münster und die Baltic Horse Show den Junioren der Leistungsklassen 4 und 5 die Gelegenheit, sich in Spring- und Dressurprüfungen der Klasse L unter Beweis zu stellen. Bei acht Stationen zur Qualifizierung hat der Nachwuchs die Chance, sich für das große Finale auf der Baltic Horse Show im Oktober 2016 zu qualifizieren.

Bereits bei der ersten Etappe, auf dem „Fehmarn Pferdefestival“ vom 23. bis 26. Juni 2016, konnte sich Julia Döscher mit Ihrem Pony Rohlsdorfs Caspar de Luxe, mit einer Wertnote von 7,3 und damit dem Sieg in der Dressurprüfung Kl. L, gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Sie qualifizierte sich damit vom Start weg für den LVM-Cup 2016.
Bei der zweiten Station anlässlich des Reitturnier in Marne vom 01. bis 03. Juli 2016 zog dann ihre Vereinskameradin Chiara Sophie Graage nach. Mit ihrem Pony Rohlsdorfs Carribean Dream und einer Wertnote von 7,8 und damit zugleich dem zweiten Platz in der Prüfung, sicherte sich Chiara Sophie das Ticket.

Bei den Springreitern ist Lena Bielfeld mit Melina derzeit die aussichtsreichste Kandidatin für eine Qualifikation. Auf dem „Fehmarn Pferdefestival“ verpasste Sie mit der Wertnote 7,9 in der Springprüfung Kl. L nur um 0,3 Punkte den Sprung in die Qualifikationsränge. Doch noch stehen drei Qualifikationsetappen aus. Im August haben die Reiter in Tangstedt, Behrendorf und Löwenstedt noch an drei Wochenenden die Chance sich für den LVM Cup zu qualifizieren.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

146 Stunden bester Pferdesport an vier Tagen erfolgreich  

ORV Reitturnier 07 2016 5 300wEutin. Der abschließende „Große Preis von Eutin“ des viertägigen Dressur- und Springturniers des Ostholsteinischen Reitervereins (ORV) Malente-Eutin endete am Sonntag mit einem Sieg für Elmar Gundel vom Reiterverein Bad Schwartau. Mit einem Null-Fehler-Ritt in 42,55 Sekunden setzte er sich in der Springprüfung Klasse S* mit seinem Pferd Chico gegen Jörgen Köhlbrandt (Fehmarnscher Ringreiterverein) auf Zeelena mit 43,88 Sekunden durch. Sven Gero Hünicke absolvierte den Stechparcour zwar mit 37,28 Sekunden als Schnellster, belegte durch einen Abwurf letztendlich Platz drei.

Sehr begehrt bei den Reitern war die dreiteilige Finaltour der Dressur Klasse S* mit rund 40 Startern. Die erste Qualifikation sicherte sich Joana Graf (RV Bargfeld-Stegen) mit Bon Mot und einem Ergebnis von 814 Punkten gefolgt von Rabea Juhl (RV Waabs-Langholz) mit Legolas und 809 Punkten. Den dritten Platz belegte Sven Jensen (Flensburger RFV/ 805,50 Punkte) auf Denaro. In der zweiten Qualifikation, einem „Prix St. Georges“, war Kristina Heuer (Reiterverein Rehagen-Hamburg/744 Punkte) auf  Rishu vor Jana Klasen (RSG Ahrensfelde741,5 Punkten) mit Santinello erfolgreich. Mit nur 0,5 Punkten weniger platzierte sich Vera Constanze Mohr (RV Elmshorn) auf Chateau als Dritte.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

ORV Reitturnier 07 2016 2 300wEutin. Schon gestern wurden die ersten Sieger und Platzierten auf dem Reitturnier des Ostholsteinischen Reiterverein (ORV) Malente-Eutin am Meinsdorfer Weg geehrt. Als einen der ersten Sieger beglückwünscht der ORV-Vorsitzende Gorst Richtarsky Rainer Schulz vom Fehmarnschen Reiterverein Havekost, der in der Springpferde-Prüfung Klasse L mit seinem Pferd Caleo erfolgreich war.

Noch bis Sonntag  gibt es auf dem Turnierplatz an der B 76 Reitsport vom Feinsten zu sehen. Während der Donnerstag  vorrangig im Zeichen der Nachwuchspferde in Dressur- und Springpferdeprüfungen stand, starten  die Reiter in den kommenden Tagen in den Klassen L bis S.  
Die Highlights des heutigen Freitag sind die Dressurprüfungen der Klassen M und S ab 11 Uhr. Auf zwei Vierecken  erleben Zuschauer in vier Stunden hochklassigen Sport. Abgeschlossen wird die Dressur mit einer Youngster-Prüfung der Klasse S für Nachwuchspferde. Zu sehen sind Erfolgsreiter wie Oliver Polster, Ilka von Ludowig und Felix Kneese.
Die Springprüfungen beginnen ab 10 Uhr mit der Klasse L und steigern sich über den Tagesverlauf bis zum Punktespringen der Klasse S um 16.30 Uhr. Hier werden bekannte Reiter wie Elmar Gundel, Sven Gero Hünicke, Jesse Luther und Kai Rüder sowie vom gastgebenden Verein Jorgo Lunau an den Start gehen.

ORV Reitturnier 07 2016 1 300wDer morgige Sonnabend steht im Fokus der Nachwuchsreiter mit Prüfungen der Klassen A und L, bei denen die größten Starterfelder zu sehen sind. Das Finale des Tages bildet das Springen der Klasse M*. Dies ist zugleich die Qualifikation für das Springen der Reiterbünde beim Landesturnier in Bad Segeberg im September.
Am Sonntag sind traditionell in der Dressur der „Prix St. George“ zu sehen. Es starten 30 namhafte Reiter, von denen sich 15 für die um 16 Uhr abschließende schwere Dressur „Intermediaire I“ qualifizieren können. Der Zuschauerhöhepunkt ist alljährlich der Pony-Führzügel-Wettbewerb um 15 Uhr auf dem Springplatz. Den Turnierabschluss bildet der „Große Preis von Eutin“, eine Springprüfung der Klasse S mit Stechen.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Noch zwei Wochen bis zum großen Turnier des ORV Malente-Eutin e.V.

Turnierplatz 2016 Springen 300wEutin. Noch sind es gut zwei Wochen bis zu den Eutiner Turniertagen 2016. Vom 7. bis 10. Juli werden wieder knapp 1.400 Pferde und deren Reiter, sowie viele Zuschauer erwartet. Doch bevor es losgehen kann sind noch einige bauliche Maßnahmen abzuschließen.

So wird der Springplatz auch in diesem Jahr wieder „gelocht und gesandet“, um den Springreitern den bestmöglichen Boden präsentieren können. „Diese Maßnahme kostet uns zwar jedes Jahr gut 3.000 EUR“, kommentierte der 3. Vorsitzende Moritz Kallmeyer als Verantwortlicher des Platzes die Aktion, „doch ist dieses Geld für den Sport gut angelegt. Nur mit einem gut gepflegten Platz kann auch guter Sport erwartet werden.“

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

ORV Juli2016 Czwalina 300wEutin. Der Reitsport in der Region lebt. Das zeigen die bisher in Ostholstein und darüber hinaus ausgetragenen Turniere. Das zeigt aber insbesondere das vom 7. bis 10. Juli stattfindende Turnier des Ostholsteinischen Reitervereins (ORV) Malente-Eutin. Das Nennungsergebnis ist erneut besonders beachtlich. „An allen vier Turniertagen sind die Dressur- und Springreiter von früh Morgens bis in den frühen Abend auf dem Turnierplatz um das Programm zu bewältigen“, sagte Horst Richtarsky als 1. Vorsitzender des ORV.

Das Prüfungsangebot wurde im Vergleich zum Vorjahr nur leicht verändert. So wurde das Qualifikation für das Springen der Reiterbünde wieder in das Programm aufgenommen. Ebenfalls neu ist eine Dressur-Prüfung der Klasse S* für junge Pferde. Die 35 hierfür reservierten Startplätze zeigen, dass der Bedarf an solchen Prüfungen besteht. Auch die im Vorjahr wieder eingeführte Finaltour in der Klasse S* wurde von den Dressurreitern wieder gut angenommen.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Darboven 300tEutin. Als einer von 100 Vereinen im Land konnte sich der ORV Malente-Eutin e.V. in diesme Jahr erfolgreich bei der Vereinsintiative der Firma J.J. Darboven bewerben und erhält nun eine großzügige Unterstützung für die Gastronomie und den Werbebereich.

Das ehrenamtliche Engagement und die Veranstalter ländlicher Reitturniere an der Basis fördern – das ist das Ziel der „J.J. Darboven Vereins-Initiative“, die das Hamburger Kaffeeunternehmen gemeinsam mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und EN GARDE Marketing zum Vorteil der Reitvereine auf den Weg gebracht hat. Dafür stellt J.J. Darboven all das zur Verfügung, was eine gesellige Kaffee-Ecke an den Turniertagen braucht.

Insgesamt 18kg Kaffee, sowie zwei Industrie-Kaffeemaschinen und das notwendige Zubehör an Milch, Zucker u.v.m. erhält der Verein dafür in den nächsten Tagen. Zusätzlich werden drei Werbebanner von 5m Länge und diverse Plakate, Flaggen und Flyer von der Werbeagentur Adebar erstellt und kostenlos zur Verfügung gestellt.

"Das ist großartig. Wir haben gar nicht damit gerechnet in dern Kreis der Auserwählten zu kommen, von daher ist die Freude im Vorstand über diese Unterstützung für uns um so größer" kommentierte der erste Vorsitzende Horst Richtarsky die Mitteilung über die Mitteilung über die Auswahl.

Darboven Banner 5m x 1m 945w

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Die Plätze eins, zwei, drei und sechs gingen an Reiter des ORV Malente-Eutin e.V.

16VW 1572 300hBredeneek. Ein toller Erfolg der ORV Vielseitigkeitsreiter bei der diesjährigen Vielseitigkeit der Kl. A**, mit Wertung zum Derby-VFVF-A-Cup – Rosemarie-Springer-Preis, auf dem Gelände rund um den Bredeneeker Schlosspark. In der ersten Abteilung der Vielseitigkeitsprüfung Kl. A mit zwei Sternen teilten sich gleich zwei Amazonen des ORV Malente-Eutin die Podestplätze.

Chiara-Sophie Graage sicherte sich auf „Schierensees Sugar Babe“ mit unschlagbaren 37,6 Punkten den Sieg in der Gesamtwertung und rangierte damit mit 10 Punkten Vorsprung vor ihrer Vereinskameradin Carina-Lisa Wacks auf „Black Thunder xx2“, die trotz zweiter Fehler im Springen mit 47,00 Punkten den zweiten und gleich danach mit ihrem zweiten Pferd „Cuneo 4“ und 50,50 Punkten den dritten Platz errang.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Joomla SEF URLs by Artio
   
© VMM-IS (based on ALLROUNDER)