Aktuelles aus dem Verein

Die Turnierunterlagen für unser Sommerturnier vom 7.-10. Juli 2016 auf dem Turnierplatz an der B76 sind online:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Noch zwei Wochen bis zum großen Turnier des ORV Malente-Eutin e.V.

Turnierplatz 2016 Springen 300wEutin. Noch sind es gut zwei Wochen bis zu den Eutiner Turniertagen 2016. Vom 7. bis 10. Juli werden wieder knapp 1.400 Pferde und deren Reiter, sowie viele Zuschauer erwartet. Doch bevor es losgehen kann sind noch einige bauliche Maßnahmen abzuschließen.

So wird der Springplatz auch in diesem Jahr wieder „gelocht und gesandet“, um den Springreitern den bestmöglichen Boden präsentieren können. „Diese Maßnahme kostet uns zwar jedes Jahr gut 3.000 EUR“, kommentierte der 3. Vorsitzende Moritz Kallmeyer als Verantwortlicher des Platzes die Aktion, „doch ist dieses Geld für den Sport gut angelegt. Nur mit einem gut gepflegten Platz kann auch guter Sport erwartet werden.“

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

ORV Juli2016 Czwalina 300wEutin. Der Reitsport in der Region lebt. Das zeigen die bisher in Ostholstein und darüber hinaus ausgetragenen Turniere. Das zeigt aber insbesondere das vom 7. bis 10. Juli stattfindende Turnier des Ostholsteinischen Reitervereins (ORV) Malente-Eutin. Das Nennungsergebnis ist erneut besonders beachtlich. „An allen vier Turniertagen sind die Dressur- und Springreiter von früh Morgens bis in den frühen Abend auf dem Turnierplatz um das Programm zu bewältigen“, sagte Horst Richtarsky als 1. Vorsitzender des ORV.

Das Prüfungsangebot wurde im Vergleich zum Vorjahr nur leicht verändert. So wurde das Qualifikation für das Springen der Reiterbünde wieder in das Programm aufgenommen. Ebenfalls neu ist eine Dressur-Prüfung der Klasse S* für junge Pferde. Die 35 hierfür reservierten Startplätze zeigen, dass der Bedarf an solchen Prüfungen besteht. Auch die im Vorjahr wieder eingeführte Finaltour in der Klasse S* wurde von den Dressurreitern wieder gut angenommen.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Darboven 300tEutin. Als einer von 100 Vereinen im Land konnte sich der ORV Malente-Eutin e.V. in diesme Jahr erfolgreich bei der Vereinsintiative der Firma J.J. Darboven bewerben und erhält nun eine großzügige Unterstützung für die Gastronomie und den Werbebereich.

Das ehrenamtliche Engagement und die Veranstalter ländlicher Reitturniere an der Basis fördern – das ist das Ziel der „J.J. Darboven Vereins-Initiative“, die das Hamburger Kaffeeunternehmen gemeinsam mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und EN GARDE Marketing zum Vorteil der Reitvereine auf den Weg gebracht hat. Dafür stellt J.J. Darboven all das zur Verfügung, was eine gesellige Kaffee-Ecke an den Turniertagen braucht.

Insgesamt 18kg Kaffee, sowie zwei Industrie-Kaffeemaschinen und das notwendige Zubehör an Milch, Zucker u.v.m. erhält der Verein dafür in den nächsten Tagen. Zusätzlich werden drei Werbebanner von 5m Länge und diverse Plakate, Flaggen und Flyer von der Werbeagentur Adebar erstellt und kostenlos zur Verfügung gestellt.

"Das ist großartig. Wir haben gar nicht damit gerechnet in dern Kreis der Auserwählten zu kommen, von daher ist die Freude im Vorstand über diese Unterstützung für uns um so größer" kommentierte der erste Vorsitzende Horst Richtarsky die Mitteilung über die Mitteilung über die Auswahl.

Darboven Banner 5m x 1m 945w

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Der RuFV Neustadt u.U. e.V. bittet um Unterstützung mit Turnier-Helfern für das das traditionelle Ostsee-Reitturnier vom 1.-3. Juli in Neustadt-Rettin. Nachdem uns der Verein über die letzten Jahre immer wieder mit Turnier-Helfern unterstützt hat, ist es aus unserer Sicht selbstverständlich, dass wir sie da nun nicht hängen lassen.

Daher der Aufruf an alle Vereinsmitglieder und Freunde unseres Vereins: Wer in der Zeit vom 1.-3. Juli ein paar Stunden Zeit erübrigen kann, melde sich bitte bei folgenden Kontaktpersonen:

  • Nicole Wieske: 0172 35 60 889
  • Anne Cathrin Schröder: 0176 322 52 964

Jedwede Unterstützung ist willkommen.

Vielen Dank im Voraus, der ORV-Vorstand

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Der Vorstand des ORV-Malente-Eutin bedankt sich bei allen Mitgliedern, Freunden und Followern des Vereins für den 200sten "gefällt mir" Eintrag in dieser Woche.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Die Ausschreibung für das 16te Breitensport- und Barockpferdereiterturnier anlässlich der 28ten non-stop-show, am 24.07.2016 in Eutin-Fissau ist online:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Inhalt

Dieser Lehrgang richtet sowohl an Reiter ohne Erfahrung im Westernbereich als auch jene, die schon in dieser Sparte aktiv unterwegs sind. Es wird jeweils einmal vormittags und einmal nachmittags geritten. Samstag  Vormittag in Gruppen zum Kennenlernen, danach in Einzelstunden. Der Trainingsinhalt wird dabei individuell nach Wünschen der Teilnehmer gestaltet.
Für die Teilnahme ist der Besitz von Western-Ausrüstung nicht erforderlich!

Ausbilder

Laves

Wolfgang Laves

Trainerqualifikationen:

  • Trainer C Westernreiten

 

Wolfgang Laves arbeitet als mobiler Trainer, hauptsächlich im Raum Hamburg.
Er bietet Interessierten Unterricht, Kurse und Beritt für Westernpferde.

Weitere Informationen

  • Datum: 27. + 28. August 2016
  • Ort: Hof Lütjenmoor, Lütjenmoorredder 23714 Bad Malente-Eutin
  • Zeiten: Samstag und Sonntag ab 9.00 Uhr, Ende ca. 18.30 Uhr
  • Kosten:
    • Vereinsmitglieder: 100,00 EUR
    • Externe: 130,00 EUR
  • Anmeldung an: Franziska Kühne, Tel. 04523 990957 in der Zeit zwischen 20 und 21 Uhr oder Handy 0157 77917881 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    • Mit der Anmeldung ist ein Anteil von 50% der Lehrgangsgebühren vorab auf das Kto des ORV Malente-Eutin e.V. unter dem Stichwort „Trainingswochenende mit Wolfgang Laves“ zu entrichten.
      IBAN: DE47 2139 2218 0000 0085 16 BIC: GENODEF1EUT
    • Für den Lehrgang ist auch eine Anmeldung von vereins-externen Reitern möglich; jedoch werden diese Anmeldungen zunächst auf einer Warteliste notiert und erst berücksichtigt, wenn nach Anmeldeschluss nicht alle Plätze mit Vereinsreitern besetzt werden konnten.
  • Anmeldeschluss: 14.08.2016

Ausschreibung zum Herunterladen: Trainingswochenende mit Wolfgang Laves im August 2016

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Die Plätze eins, zwei, drei und sechs gingen an Reiter des ORV Malente-Eutin e.V.

16VW 1572 300hBredeneek. Ein toller Erfolg der ORV Vielseitigkeitsreiter bei der diesjährigen Vielseitigkeit der Kl. A**, mit Wertung zum Derby-VFVF-A-Cup – Rosemarie-Springer-Preis, auf dem Gelände rund um den Bredeneeker Schlosspark. In der ersten Abteilung der Vielseitigkeitsprüfung Kl. A mit zwei Sternen teilten sich gleich zwei Amazonen des ORV Malente-Eutin die Podestplätze.

Chiara-Sophie Graage sicherte sich auf „Schierensees Sugar Babe“ mit unschlagbaren 37,6 Punkten den Sieg in der Gesamtwertung und rangierte damit mit 10 Punkten Vorsprung vor ihrer Vereinskameradin Carina-Lisa Wacks auf „Black Thunder xx2“, die trotz zweiter Fehler im Springen mit 47,00 Punkten den zweiten und gleich danach mit ihrem zweiten Pferd „Cuneo 4“ und 50,50 Punkten den dritten Platz errang.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Plakat A1 Juli small 1024h

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Svenja Hansen reitet mit „Carrelon“ in Luhmühlen

16vwHornsmühlen 163542 300wEutin (RR). Nach einem hervorragenden 5. Platz bei der international besetzten CIC* Vielseitigkeit in Hornsmühlen und weiteren Erfolgen zuvor ist die 18-jährige Svenja Hansen (ORV Malente Eutin) für die Deutsche Meisterschaft nominiert worden.
„Ich bin sehr froh, das „Carrelon“ in Hornsmühlen eine so tolle Leistung erzielt hat und hoffe, das wir das auch bei der Deutschen Meisterschaft in Luhmühlen können“, betonte die junge Amazone, die auf dem Hof Friedrichsruhe im Dodau zu Hause ist. Volker Dohm, Trainer von Svenja Hansen, hat die junge Amazone mit ihrem Holsteiner Pferd in den zurückliegenden Monaten hart trainiert, „und wir sehen das Ergebnis“, sagte der Pferdewirtschaftsmeister aus Schwienkuhlen.

In Hornsmühlen hatte der Parcoursdesigner Fried Schwien (Brackrade) für die insgesamt 73 Starter der CIC*-Prüfung eine 3.000 Meter lange, anspruchsvolle Geländestrecke mit 23 detailreich und liebevoll gestalteten Hindernissen errichtet. Dazu gehörten die schräg zu springenden Doppelhecken, ein Coffin, das durch einen natürlichen Flusslauf führte, eine Sunken Road und ein Wasserkomplex, der einzigartig ist in Deutschland: mit einem Einsprung direkt in den Stocksee. Es gab einige Verweigerungen, die verteilt waren auf der Strecke, und insgesamt fünf Stürze, bei denen Reiter und Pferd aber unverletzt blieben. Nur sieben Reiter blieben ohne Zeitfehler. Der Sicherheitsstandard der Sprünge wurde durch Vorbauten an den Hindernissen und das schwedische MIM-Safety-System erhöht. Durch das System soll ein Sprung bei großer Krafteinwirkung nachgeben. Es war an insgesamt sechs Sprüngen der Strecke angebracht. Ausgelöst wurde es nicht.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Joomla SEF URLs by Artio
   
© VMM-IS (based on ALLROUNDER)