Aktuelles aus dem Verein

Die Ausschreibung für das Geländeturnier in Hornsmühlen, vom 08.-09.08.2020 ist online:

Hinweis:

  • Die Veröffentlichung in NeOn ist für den 23.07.2020 angesetzt (ggf. eine Woche früher)
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

ORV Trainerin erhält wiederholt Lütke Westhues Auszeichnung

20200628 NeleDaumann 300wSibbersdorf. Große Freude auf dem Schwentinehof Sibbersdorf. Bereits zum zweiten mal wurde die ORV Trainerin Nele Daumann mit der Lütke Westhues Auszeichnung, für ihr herausragendes Ergebnis bei der Trainerprüfung geehrt.

Trainer und Ausbilder haben einen hohen Stellenwert und eine Schlüsselfunktion im Pferdesport. Sie bilden im Umgang mit dem Pferd aus und vermitteln die Reit-, Fahr- oder Voltigierlehre. Trainer und Ausbilder in dieser Aufgabe zu stärken und fortzubilden, ist Ziel der Bildungskonferenz.

Ursprünglich war die bundesweite Fortbildung für Trainer und Ausbilder in Dettighofen in der Fachschule Albführen nahe der Schweizer Grenze geplant. In diesem Jahr wurde die Bildungskonferenz, aufgrund von Corona, digital durchgeführt. Im Fokus stand die Auseinandersetzung mit der Corona-Krise sowie Chancen und Möglichkeiten, die sich aus der momentanen Situation ergeben.

Auf jeden Vortrag folgte ein Beitrag, indem die TrainerInnen der verschiedenen Bundesländer ausgezeichnet wurden. Nele Daumann vom Schwentinehof Sibbersdorf, Trainerin vom ORV Malente-Eutin e.V. wurde bereits 2017, für ihr herausragendes Abschneiden bei der Trainer C Prüfung mit der Lütke Westhues Auszeichnung belohnt. Nachdem Sie im vergangenen Jahr auch die Fortbildung zum Trainer B mit einem ausgezeichneten Ergebnis abschließen konnte, konnte durfte sie in diesem Jahr erneut die Auszeichnung in Empfang nehmen. „Es ist ein schönes Gefühl bestätigt zu bekommen, bei der Ausbildung meiner Reitschüler auf dem richtigen Weg zu sein.“, sagte Nele Daumann.

Die Gebrüder Lütke Westhues Auszeichnung ist eine Ehrung für alle Absolventen der Trainer A, B und C Prüfungen mit besonderen Leistungen. Sie ist das Gegenstück zur Stensbeck-Plakette, welche an Berufsreiter mit hervorragenden Prüfungsergebnissen verliehen wird. „Es war ein sehr interessanter Abend mit guten Vorträgen und Ideen für weitere Trainingseinheiten“, fasste Nele Daumann das Ergebnis der ersten digitalen Bildungskonferenz zusammen.

Der Vorstand des ORV Malente-Eutin e.V. schätzt sich glücklich mit Nele Daumann eine so kompetente junge Trainerin im Verein zu haben und beglückwünscht sie zur erhaltenen Auszeichnung.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Fünf Schleifen für die ORV-Reiter in 16 Wettbewerben

Das Fehmarn-Pferdefestival fand in diesem Jahr, wie bereits die vorangegangen Veranstaltungen unter erschwerten Bedingungen statt. Bedingt durch die „Corona-Auflagen“ konnte das Turnier, dass zu den Saisonhighlights in der Region zählt, in diesem Jahr leider nicht wie gewohnt mit großem Publikum an einem Wochenende stattfinden. Stattdessen wurde die Veranstaltung über zwei Wochenenden Verteilt ausgerichtet. Bereits vom 19.-21. Juni wurden die Prüfungen der Klassen M* bis S*** ausgerichtet. Am vergangenen Wochenende folgten nun die Prüfungen der Nachwuchsreiter.

In insgesamt 16 Wettbewerben hatten sich Reiter des ORV-Malente-Eutin in die Starterlisten eintragen lassen und konnten sich über insgesamt 5 Platzierungen, darunter zwei zweiten Plätzen freuen. Viele weitere rangierten im oberen Mittelfeld mit, und verpassten nur knapp den Sprung in die Platzierungen.

Die Ergebnisse im einzelnen:

  • Stilspringprüfung Kl.M*
    • 17. Charlotte Westphal Cheyenne 742 7.50
  • Stilspringprfg.Kl.M* m.Stechen
    • 7. P Charlotte Westphal Cheyenne 742 (8.40) 4.00 / 38.48
  • Dressurreiterprfg. Kl. A, 1. Abtg. LK 5 Aufg.RA2/2 zu zw
    • 2. P Janine Kiehl MBF Nebraxxas 7.10
  • Dressurreiterprfg. Kl. A, 2. Abtg. LK 6 Aufg.RA2/2 zu zw
    • 7. Charlotte Westphal Streicher 2 6.70
    • 21. Diana Hoffmann Cedrik Conner 5.50
  • Dressurprfg. Kl. A* Aufg.A5/2 zu zweit
    • 14. Katharina Thomsen For Fame 9 6.80
    • 16. Neela Charlotte Wulff Fredens Ladybird 6.70
  • Dressurprfg. Kl. L JR/REI Aufg.L3
    • 10. Katharina Thomsen For Fame 9 5.80
  • Dressurprfg. Kl. L LVM-Cup JUN Aufg. L5
    • 9. Neela Charlotte Wulff Fredens Ladybird 5.90
  • Stilspringprfg. Kl. A* 1. Abtg. LK 6
    • 6. Emilie Graage Lumi 5 7.10
    • 17. Hannah Göbes La Chicco 6.20
    • 18. Tabea Mill Catman 7 6.00
  • Stilspringprfg. Kl. A* 2. Abtg. LK 5
    • 4. P Janine Kiehl MBF Nebraxxas 7.40
  • Dressur WB Aufg. E7/2 zu zweit
    • 8. Kathleen Boller Straciatella 3 6.40
    • 11. Diana Hoffmann Cedrik Conner 6.00
    • 18. Maria von Starck Carbone 5.50
  • Stilspring WB
    • 6. P Hannah Göbes La Chicco 7.60
    • 29. Phelina Lage Django 304 6.50
  • Spring WB
    • 2. P Phelina Lage Django 304 0.00 / 37.98
  • Dressurreiter WB Aufg. RE4 zu dritt oder viert
    • 3. Lucy Musiol Avantgarde 44 7.50
    • 16. Phelina Lage Django 304 6.20
  • Springreiter WB
    • 9. Diana Hoffmann Cedrik Conner 6.10

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Nachwuchschampionat der Springreiter wurde auf Fehmarn ausgetragen.

20200626 WestphalCharlotte SHNCH 300hDas SH-Nachwuchschampionat Springen für die Children und Junioren wird seit mehreren Jahren anlässlich des Fehmarn-Pferdefestivals ausgetragen. Charlotte Westphal (ORV Malente Eutin) und Mathies Rüder (Fehmarnscher RRV) sicherten sich jeweils in ihren Altersklassen die goldene Schleife.

Die Corona-Pandemie hat viele Turnierveranstalter in den letzten Monaten zur Absage gezwungen. Dank der stetig gesunkenen Fallzahlen in Schleswig-Holstein können nun wieder Wettkampfveranstaltungen unter verschärften Bedingungen stattfinden. So wurde das Fehmarn-Pferdefestival in diesem Jahr über mehrere Wochen gestreckt und muss ohne Besucher auskommen. Vom 19.21. Juni starteten hauptsächlich die höherklassigen Springprüfungen der Klassen M* bis S***. Vom 26.-18. Juni finden dann die Prüfungen der Klassen E bis L statt.

Die Austragung des Wettkampfes erfolgte über zwei Springprüfung. Zur Qualifikation mussten die Reiterinnen und Reiter eine Stilspringprüfung Kl. M* absolvieren. In der Finalprüfung wartete dann eine Stilspringprüfung Kl.M* mit Stechen.

Mit Ihren beiden Siegen haben Charlotte und Mathies nun beste Chancen, für die im Herbst stattfindenden Sichtungen zum Bundesnachwuchschampionat nominiert zu werden.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

ORV-Talente auf den ersten Turnieren wieder erfolgreich gestartet

Viele Reiterinnen und Reiter des ORV nutzten das vergangene Wochenende für Ihren Start in die Freiluft-Saison. Die Bedingungen auf den in Schleswig-Holstein stattgefundenen Turnieren waren dabei geprägt von Einschränkungen, die aufgrund der aktuellen Vorgaben des Coronavirus umgesetzt werden mussten. Auch das Wetter sorgte streckenweise für anspruchsvolle Verhältnisse. Trotzdem konnten etliche ORV-Talente ihren guten Trainingsstand unter Beweis stellen und sich in die Ergebnislisten der Turniere eintragen.

Rendsburg-Schülp

  • Jorgo Lunau
    • 2. Platz Springprüfung Kl. M
    • 5. Platz Springprüfung Kl. L
    • 2. Platz Springpferdeprüfung Kl. L
    • 8. Platz Springpferdeprüfung Kl. L
    • 2. Platz Springpferdeprüfung Kl. M
    • 9. Platz Springpferdeprüfung Kl. M
  • Carolin-Sophie Lübker
    • 3. Platz Stilspringprüfung Kl. A**
    • 17. Platz Springprüfung mit Idealzeit Kl. A**
  • Solveig H. Schumacher
    • 17. Platz Stilspringprüfung Kl. A**
    • 28. Platz Stilspringprüfung Kl. L

Schönkirchen-Landgraben

  • Hannah Göbes
    • 14. Platz Spring-WB
    • 15. Platz Stilspring-WB
  • Phelina Lage
    • 9. Platz Spring-WB
    • 14. Platz Stilspring-WB
  • Solveig H. Schumacher
    • 7. Platz Stilspringprüfung Kl. L
    • 8. Platz Stilspringprüfung Kl. A**
  • Sabrina Salomon
    • 15. Platz Stilspringprüfung Kl. A
  • Bahne Triebwasser
    • 7. Platz Stilspringprüfung Kl. A
    • 10. Platz Stilspringprüfung Kl. L
  • Neela Ch. Wulff
    • 6. Platz Dressurprüfung Kl. L

Der Vorstand des ORV wünscht allen Reiterinnen und Reitern sowie ihren vierbeinigen Partnern weiterhin gute Gesundheit und viel Erfolg!

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Liebe Aktive,
liebe Mitglieder und Freunde des ORV,

bereits jetzt haben viele Ihre Nennung zu unserem Juli-Turnier abgegeben. Die Nennzahlen sind aktuell mit mehr als 1000 Starts bereits deutlich über dem avisierten Limit von 850 Startplätzen, die auf drei Dressurplätzen an drei Tagen mit je 8 Stunden geleistet werden können. So viel Zuspruch ehrt uns und zeigt deutlich, das Bedarf besteht und insbesondere durch die vielen bereits abgesagten Veranstaltungen im Land, sich dieser bei den verbliebenen Turnieren sammelt.

Mit der Veröffentlichung der Ausschreibung für unser diesjähriges Juli-Turnier hatten wir bereits angekündigt, dass wir uns die Entscheidung über die Durchführung der Veranstaltung bis zum Ende des Mai vorbehalten.
Am vergangenen Mittwoch hat sich der Vorstand nun nach mehrstündigen Beratung dazu entschlossen, die Veranstaltung nicht durchzuführen. Dies hat nichts damit zu tun, das der 3tägige Zeitraum gesprengt wurde, den auch ein vierter Tag hätte sicherlich umgesetzt werden können.

Wir als Vorstand haben für uns als Verein den Anspruch definiert, dass ein Turnier als Veranstaltung in der Gesellschaft verankert ist. Ein Turnier soll dazu einladen, das nicht nur Sportler antreten und ungesehen Prüfungen absolvieren, sondern auch das interessierte Besucher am Sport teilhaben können und ein gesellschaftlicher Austausch stattfindet. Dies ist jedoch bei den aktuellen Auflagen schlicht nicht möglich.

Ein Turnier zu dem keinen Zuschauer und nur eine streng limitierte Zahl an Begleitpersonen erscheinen dürfen, dass keine Siegerehrungen bietet und somit keine Chance für unsere Sponsoren aktiv in Erscheinung zu treten, bei dem jeder außerhalb der Prüfungen in/an seinem Fahrzeug bleiben muss und somit der gemeinsame Austausch unterbunden wird, ist keine Veranstaltung die unserem Anspruch genügen kann. Dies war ein Grund, sich gegen die Durchführung zu entscheiden.

Nun mag natürlich eingeworfen werden, dass es nicht absehbar ist, ob und wenn welche Auflagen am Turniertag gelten werden. Das ist korrekt. Würden wir davon ausgehen, dass zum Zeitpunkt des Turniers dieses ohne Auflagen stattfinden kann, dieser Fall aber nicht eintritt und wir deshalb dann die Veranstaltung absagen müssten hätte es für alle Teilnehmer zu Folge das wir ob der im Vorwege aufgelaufenen Aufwendung für das Herrichten der Plätze den Org-Beitrag einbehalten müssten. Das Einbehalten von Geldern, ohne jedoch eine Leistung zu erbringen, haben wir für uns als „No Go“ definiert. Somit war dies ein weiterer Grund, sich gegen die Durchführung zu entscheiden.

Auch eine Verlegung des Nennungsschlusses dichter an die Veranstaltung heran, wird nicht helfen. Um die Plätze soweit vorzubereiten dass diese drei oder gar vier Tage dauerhaft acht bis zehn Stunden beritten werden können sowie allen Teilnehmern von der Klasse A bis hin zur S** die bestmöglichen Bodenverhältnisse stellen zu können, erfordert dass wir bereits in der kommenden Woche mit den Arbeiten beginnen und somit finanziell in Vorleistung treten müssten.

Wir bedauern, dass wir nun eine für die Aktiven negative Entscheidung fällen mussten und hoffen auf Euer Verständnis.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Die Ausschreibung für das Dressurturnier in Eutin, vom 10.-12. Juli 2020 ist online.

Hinweis:

  • Es ist aktuell nicht sicher, ob die Veranstaltung durchgeführt werden kann. Hierzu müssen zwei wesentliche Faktoren bis Ende Mai sichergestellt sein
    1. Finanzierung der notwendigen Infrastrukturmaßnahmen
    2. behördliche Auflagen für die Durchführung der Veranstaltung
  • Die Entscheidung hierzu wird Ende Mai erfolgen.

Ausschreibung Eutin Juli 2020

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Liebe Aktive,
liebe Mitglieder und Freunde des ORV,

der Reiterhof Fissau hat, vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und deren Auswirkungen, nun beschlossen, dass das diesjährige Showfestival am 19. Juli i.V.m. dem Barock und Breitensportturnier komplett ausfällt.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Vereeinsshop 202004 300hLiebe Mitglieder des ORV,

die Lieferung der ersten Bestellung über unseren neuen Vereinsshop ist angekommen.

Unsere Aktivensprecherin Stefanie Richtarsky steht für die Terminfindung und die Übergabe der bestellten Begleidungs- und Ausrüstungsgegenstände für Euch zur Verfügung.

Bitte nehmt vor Abholung Kontakt auf, damit die Corona-bedingten Regeln eingehalten werden können.

 

Für alle, an denen der erste Aufruf vorbei gegangen ist.

Der Vereinsshop steht allen direkt über http://shop.orv-malente-eutin.de zur Verfügung.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Liebe Mitglieder,
liebe Stallbesitzer,
liebe Ausbilder,

Da es, vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie, zuletzt ein wenig Unsicherheit darüber gegeben hat, ob Ausritte, das Betreten der Ställe, oder auch das Erteilen von Unterricht noch erlaubt sind, hier einmal die Information des Landes Schleswig-Holstein, die für uns gilt:

Die Versorgung und die Pflege der Tiere müssen sichergestellt werden. Dazu zählt auch die tägliche Bewegung, etwa durch Auslauf im Paddock/auf der Weide oder reiten. Auch Ausritte sind grundsätzlich möglich, jedoch sollten Hygienemaßnahmen sowie Abstandregeln zu anderen Personen eingehalten werden. Gruppenausritte sind nicht erlaubt.

Im Stall gilt: Es sollten sich so wenig Menschen wie möglich an einem Ort aufhalten. In Stallgemeinschaften ist eine Person für die Aufgaben im Stall zu bestimmen. Ist es unumgänglich, dass mehrere Personen in den Stall gehen müssen, so muss eine zeitliche Abstimmung erfolgen, damit immer nur einzelne Personen vor Ort sind. Reitunterricht darf nicht stattfinden.

Darf ich meine Pferde, die im Nachbarort auf einer Weide oder in einem Stall stehen, versorgen?

Die Versorgung von Tieren ist weiterhin möglich. Dabei sind der Kontakt zu anderen Personen zu meiden und entsprechende Hygienemaßnahmen konsequent umzusetzen.

Quelle: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/FAQ/Dossier/Sport.html

Weitere Informationsquellen:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Corona-Virus beschäftigt mittlerweile das gesamte gesellschaftliche Leben und trifft auch die Sportfamilie sehr hart und unvermittelt. In dieser für uns alle sehr herausfordernden Situation wende ich mich mit einem dringenden Appell an die nahezu 1 Million Sport treibenden Menschen in den rund 2.600 im Landessportverband Schleswig-Holstein organisierten Sportvereinen. Sie alle haben durch Ihr umsichtiges Verhalten und durch vielfältiges tätiges Mitwirken in Ihrem unmittelbaren Umfeld einen großen Einfluss auf das Ziel der Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus in unserem Land. Damit leistet der Sport insgesamt einen herausragenden solidarischen Beitrag für unsere Gesellschaft.

Solidarität, Gemeinschaft und das Erleben von Zusammengehörigkeit haben den Sport in unseren Vereinen groß gemacht. Diese Solidarität erbitte ich jetzt auch von Ihnen in dieser gesellschaftlichen Ausnahmesituation. Bitte bleiben Sie Ihrem Verein treu! Bitte helfen Sie Ihrem Verein dabei, dass er diese Krise übersteht, in der aktuell kein Sport-, Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb angeboten werden kann.

Bitte bleiben Sie als Mitglied im Verein! Bitte zahlen Sie Ihre Beiträge und verzichten Sie auf mögliche Rückforderungen. Sie haben nicht ohne Grund Ihren Verein als Ihre sportliche Heimat gewählt. Geben Sie Ihrem Verein eine Zukunft und lassen Sie uns gemeinsam dieser Krise trotzen!

Ihre Vereinstreue ist entscheidend für die Zukunft des Sports in Schleswig-Holstein!

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Jakob Tiessen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Joomla SEF URLs by Artio
   
© VMM-IS (based on ALLROUNDER)