Aktuelles aus dem Verein

Liebe Aktive,

trotz aller Bemühungen ist es uns nicht gelungen, die notwendigen finanziellen Mittel einzuwerben, die notwendig sind, um das Turnier auf eine solide finanzielle Basis zu stellen.
Eine mögliche Herausforderung für die Anwerbung von Sponsoren hatte sich bereits mit der corona-bedingten Absage in 2020 abgezeichnet. Daher hatten wir mit der Ausschreibung für 2021 versucht, dem bereits entgegen zu wirken, ohne euch als Teilnehmer zu stark zu belasten. Die Erhöhung des Organisationsbeitrages und Verringerung der Gewinngeldausschüttung konnten jedoch nicht den unerwartet hohen Ausfall von zwei Drittel der benötigten Sponsoringbeträge auffangen. Zudem bleiben in Teilen die Nennzahlen der Springprüfungen derart hinter den Erwartungen zurück, dass der Aufwand und die Kosten für die Bereitstellung der notwendigen Infrastruktur nicht mehr im gesunden Verhältnis dazu stehen.

Daher sehen wir als Vorstand uns leider dazu gezwungen, das Sommer-Turnier vom 8. bis 11. Juli an der B76 abzusagen. Die Durchführung des Turniers würde, mit einem Defizit in 5-stelliger Höhe, einen derart wirtschaftlichen Verlust bedingen, der für uns als gemeinnützig tätigen Verein nicht mehr zu vertreten ist.

Trotz allem lassen wir den Kopf nicht hängen und werden das bereits angekündigte Turnier für den September weiter vorbereiten.

Der Vorstand der ORV Malente-Eutin e.V.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Liebe Aktive,

unsere Veranstaltung Eutin, vom 08.-11.07.2021 ist bei Nennung-Online verfügbar:

jetzt nennen

Hinweis: die Prüfungen sind ab 03.06.2021, 18:00 nennbar

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Liebe Aktive,

die Ausschreibung für unser Sommerturnier vom 8.-11. Juli 2021 ist online.

Wenn alles klappt können wir dieses Veranstaltung, in weitgehend gewohnter Form mit bis zu 1.000 Personen je Tag, wieder genießen.

Hinweis: Die Veröffentlichung in www.nennung-online.de ist für den 03.06.2021 18:00 avisiert

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Inhalt

Der Hof Lütjenmoor bietet mit Unterstützung des Ostholsteinischen Reiterverein Malente-Eutin e.V. einen Kurzlehrgang, für das aufgaben-basierte Dressurreiten für Reiter der Klassen E bis M*, an.
An der ersten beiden Tagen findet auf dem Hof Lütjenmoor unter Leitung von Ilka Klüver die Vorbereitung im Rahmen von Einzelunterricht zu je 30 Minuten statt.
Am dritten Tag erfolgt das Aufgabenreiten unter Turnierbedingen auf dem ORV Turnierplatz, mit Bewertung durch einen erfahrenen Richter.
Der ORV freut sich, hierfür Frank Weißenberg gewinnen zu können.

Ausbilder

Volker Dohm 200h

Ilka Klüver

Ilka Klüver ist gelernte Pferdewirtschaftsmeisterin und seit 2002 selbständig im Bereich der Ausbildung von Pferden tätig.

Erfolge im Sport kann sie bis zur schweren Klasse in der Dressur vorweisen.

Seit Juni 2020 betreibt Sie zusammen mit Kai Martens den Hof Lütjenmoor in Sieversdorf

Daneben strebt sie zur Zeit die Prüfung zur Richterin Reiten an.

Weitere Informationen

  • Datum: 11. - 13. Juni 2021
  • Ort: Hof Lütjenmoor, Lütjenmoorredder 23714 Bad Malente-Eutin
  • Kosten:
    • Vereinsmitglieder: 45,00 EUR
    • Externe: 60,00 EUR
  • Anmeldung an: Ilka Klüver. Tel.: 01511 58 23 707; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Anmeldeschluss: 07.06.2021
  • Für alle Reiter gilt Reitkappenpflicht!

Ausschreibung zum Herunterladen: Kurzlehrgang Hof Lütjenmoor mit Reiten unter Turnierbedingungen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

ORV plant in kleinerem Rahmen ein neues Turnier für den 5.-6 Juni 2021

Eutin. Ursprünglich hatte der ORV Malente-Eutin e.V. zwischen März und April bereits vier-mal versucht ein Turnier für den Amateursport auszurichten. Doch die Corona-Auflagen machten Wettkämpfe für die Basis immer wieder unmöglich.

In positiver Hoffnung auf Besserung verschob der Vorstand das traditionell für den April geplante Turnier auf das Pfingstwochenende, nach dem der benachbarte RuFV Ahrensbök u.U. e.V. die Aufgabe seines Turnier für diesen Termin bekannt gegeben hatte.

Bis zum Anmeldeschluss am 10. Mai ging eine überwältigende Zahl von mehr als 1.600 Nennungen für die ausgeschriebenen Wettkämpfe ein. Ein Plus von 35% zur Erwartung und damit ein klarer Beweis dafür, dass der Amateursport förmlich nach Angeboten lechzte. Zwar war bereits bekannt, dass ab dem 17. Mai eine Lockerung der Corona-Verordnung auch den Amateursport wieder erlauben würde, doch die in Aussicht gestellten Rahmenbedingungen waren alles andere als erfolgversprechend. So tagte der Vorstand in den folgenden Tagen mehrfach virtuell um alle Optionen für die Durchführung auszuloten. Fest stand, dass die Durchführung auf drei Tage gestreckt werden musste.

Doch es half alles nichts. Obgleich die Ordnungsbehörden in den Gesprächen wohlwollend kommunizierten blieb jedoch eine Hürde, die sich so nicht überspringen ließ: die Maximalzahl von 100 gleichzeitig auf dem Veranstaltungsgelände anwesenden Personen, unabhängig von der Größe des Geländes von fast 10 Fußballfeldern. „Da jeder Teilnehmer in der Regel eine Begleitperson mitbringt, wären das weniger als 50 Reiter gewesen, denn das Organisationspersonal des Veranstalters zählte zu diesem Zeitpunkt mit zu den 100 Personen“, erläuterte der zweite Vorsitzende Florian Auer die Situation. Der damit verbundene organisatorische und logistische Aufwand und das verbleibende Risiko erschienen nicht zu managen und so entschied der sich Vorstand schweren Herzens und nach intensiver Diskussion für die Absage.

Gleichwohl wollte keiner den Kopf in den Sand stecken und so wurden die Ausrichtung eines kleineren Turniers kurzfristig für den 5.-6. Juni auf den weg gebracht. Am Samstag finden acht Springprüfungen und am Sonntag sechs Dressurprüfungen der Klassen E bis L statt, die zudem in der zugelassenen Teilnehmerzahl begrenzt sind. „Damit wollen wir sicherstellen, dass wir zu jedem Zeitpunkt die Vorgabe von maximal 100 Personen einhalten können“, erläuterte der erste Vorsitzende Horst Richtarsky die neue Ausschreibung. Eingerahmt wird die Veranstaltung von weiteren Trainingsmaßnahmen für die Basis. So wurde bereits über das Pfingstwochenende auf dem Hof Fuhlendiek ein Trainingsspringen angeboten, das von Zahlreichen Reitern in Anspruch genommen wurde. Für das Wochenende vor der Veranstaltung ist ein Dressurtraining auf dem ORV-Platz geplant. In der Woche nach der Veranstaltung soll noch ein Dressurlehrgang auf dem Hof Lütjenmoor stattfinden. Dieser schließt am dritten Tag mit einem „Dressurreiten unter Turnierbedingungen“ auf dem ORV-Platz ab, bei dem ein anerkannter Richter die einzelnen Ritte bewertet.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Am 25. Juni 2021 informiert das PM Mobil der FN über Reitabzeichenlehrgänge

Neuharmhorst. Das Reitabzeichen: ein wichtiger Meilenstein in der reiterlichen Entwicklung. Unabhängig von einem Turniersport- oder Wettkampfgedanken, ist jedes Reitabzeichen eine Überprüfung des reiterlichen Ausbildungsstandes. Ein Reitabzeichenlehrgang ist außerdem eine tolle Möglichkeit, um neue Impulse in den Reitunterricht einzubringen, die Reitschüler zu motivieren und zusätzlich das Gemeinschaftsgefühl im Verein zu stärken.

Mit dem PM-Mobil, das erstmalig in den Osterferien vom 28. März bis zum 8. April in ganz Schleswig-Holstein unterwegs war, möchten die Persönlichen Mitglieder gemeinsam mit der FN-Abteilung Ausbildung und dem Pferdesportverband Schleswig-Holstein all Ihre Fragen beantworten:

  • Welches Reitabzeichen eignet sich für welchen Reitschüler?
  • Welche Regeln und Formalien sind zu beachten?
  • Welcher Inhalt muss im Lehrgang vermittelt werden?
  • Wie groß ist der zeitliche Umfang des Lehrgangs? Wer lädt die Richter zur Prüfung ein?
  • Welche Kosten kommen auf die Reitschüler zu?
  • Gibt es Alternativen zum klassischen Ferienlehrgang?

Vor Ort werden unterschiedliche Theorie- und Praxiseinheiten mit den Reitschülern und Ausbildern des Vereins und Betriebs durchgespielt. So wird praxisnah gezeigt, wie mit den vorhandenen Gegebenheiten ein Lehrgang organisiert werden kann und wie die Reitschüler optimal auf die Prüfung vorbereitet werden können.

Der ORV Malente-Eutin e.V: freut sich, das PM Mobil auf seiner neuesten Anlage begrüßen zu dürfen. Interessierte melden sich bitte bei unserer Aktivensprecherin, Stefanie Richtarsky (Mobil: 0162 33 93 482, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Liebe ORV-Mitglieder,

mit Schreiben vom 03. März 2021 wurde seitens des Vorstandes zur Jahreshauptversammlung am 12. April 2021 im Umlaufverfahren eingeladen. Die Einladung beinhaltete die Tagesordnung und die Informationen zur Online-Abstimmung zu den Tagesordnungspunkten 5 und 6. Als Anlage zum Schreiben erhielten war das Berichtsheft für das Jahr 2020 sowie die Beilage der Kassenprüfer beigefügt.

Anträge zur Tagesordnung und Vorschläge zu den anstehenden Wahlen konnten bis 05.04.2021 an die Schriftwartin gerichtet werden. Innerhalb der Frist waren keine Eingänge in der Geschäftsstelle zu verzeichnen.

Der Link zur Onlineabstimmung wurde allen stimmberechtigten Mitgliedern, die eine E-Mail Adresse angegeben hatten, am 12.04.2021 per Email übersandt. Zugleich wurde mit dem Schreiben die Möglichkeit zur Stimmabgabe über weitere Kanäle eröffnet.
Stimmberechtigte Mitglieder sind Mitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Zum 12. April ergab sich eine Anzahl von 185 stimmberechtigten Mitgliedern.

Zusammenfassung der Abstimmung im Umlaufverfahren

Damit die Beschlüsse der Mitgliederversammlung im Umlaufverfahren Gültigkeit erlangen, ist eine Stimmabgabe von mindestens 50% der stimmberechtigten Mitglieder notwendig. Bezogen auf die Anzahl der stimmberechtigten Mitglieder waren das 93 Stimmen.

  • 38 Mitglieder haben der Online Abstimmung teilgenommen
  • 3 Mitglieder haben ihre Stimme in Textform abgegeben.
  • 4 Mitglieder haben ihre Stimme persönlich abgegeben

In Summe haben sich 45 Mitglieder an der Wahl beteiligt. Damit wurde die notwendige Anzahl abzugebender Stimmen nicht erreicht.
Die Beschlüsse konnten nicht gefasst und Wahlen nicht gültig durchgeführt werden.

Tagesordnung

TOP 1 Jahresbericht des ersten Vorsitzenden, Horst Richtarsky
Siehe Berichtsheft Seite 9.

TOP 2 Jahresbericht der Schriftwartin, Uta Dähling-Triebwasser
Siehe Berichtsheft Seite 13.

TOP 3 Jahresbericht der Kassenwartin, Susanne Hardorp
Siehe Berichtsheft Seite 12.

TOP 4 Bericht der Kassenprüfer
Siehe Beilage zum Berichtsheft.

TOP 5 Wahl der Kassenprüfer

  • Anzahl der abgegebenen Stimmen: 45
  • Enthaltungen: 2
  • Ja-Stimmen: 43
  • Nein-Stimmen: 0

Da die notwendige Stimmenanzahl für die Beschlussfähigkeit nicht erreicht wurde, kann kein Wahlergebnis festgehalten werden. Die bisherigen Kassenprüfer/in Yvonne van Tienhoven und Lars Bienengräber bleiben bis zur nächsten Jahreshauptversammlung im Amt.

TOP 6 Entlastung des Vorstandes

  • Anzahl der abgegebenen Stimmen: 45
  • Enthaltungen: 6
  • Ja-Stimmen: 39
  • Nein-Stimmen: 0

Da die notwendige Stimmenanzahl für die Beschlussfähigkeit nicht erreicht wurde, kann kein Wahlergebnis festgehalten werden.
Die Kassenwartin und ebenso der Vorstand wurden somit nicht entlastet. Der Tagesordnungspunkt wird bei der nächsten regulären Jahreshauptversammlung erneut zum Beschluss gebracht.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Anhebung der Förderung für Lehrgänge beschlossen

Liebe Vereinsmitglieder,

der Vorstand des ORV Malente-Eutin e.V. hat für das Jahr 2021 eine Anpassung der Förderung von Lehrgängen beschlossen. Damit wollen wir der der aktuellen Situation Rechnung tragen und die Ausbildung unserer Reiter in der Corona-Zeit unterstützen.

Für alle Lehrgänge, unabhängig vom ORV Malente-Eutin e.V. mit vereins- eigenen oder vereins- fremden Trainern, oder von anderen ausgerichtet, gelten folgende Zuschuss-Regeln:

Zuschuss je Lehrgangstag 10,- EUR

für maximal 5 (fünf) Tage

verteilbar über mehrere Lehrgänge

Bei Lehrgängen des Vereins wird wie bisher für Vereinsmitglieder der „normale“ Zuschuss (5,- EUR pro Tag) direkt vom zu entrichteten Lehrgangsbetrag abgezogen.

Die weiteren 5,- EUR / Tag Zuschuss für maximal bis zu 5 Tagen sind über unsere Kassenführung per formloser Mitteilung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Vorlage einer Teilnahmebestätigung aus dem die Anzahl der Tage hervorgehen, zu beantragen. Der Zuschuss wird dann auf das Konto des Mitgliedsbeitrages erstattet.

Der Vorstand

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Liebe Vereinsmitglieder,

der ORV plant auf den Turnieren im Mail (22-23.05.) und Juli (8.-11.7.) die Ausrichtung eines Mannschaftsspringen. Hierfür suchen wir interessierte Teilnehmer, die sich der Herausforderung stellen möchten.

Ursprünglich geplant war diese Prüfung für die Champ-Mannschafts-Trophy. Allerdings ist vor der aktuellen Situation noch nicht klar, ob es diese Trophy in 2021 durchgeführt wird. Unabhängig davon möchten wir das Mannschaftsspringen dennoch anbieten.

Interessierte melden sich bitte bei unserer Aktivensprecherin Stefanie Richtarsky

Mannsch.-Zwei-Phasen-Springprfg.Kl.A* (E+150€, ZP)
Pferde: 5j.+ält. Je Reiter/Pferd 1 Start
Teiln.:Alle Alterskl. LK 3-6 LK S3 auf nicht in
Kl.M**plac.Pferden/Po. Je RV bis zu 2 Manns.zu je 3-4 Stamm-Mitgl., davon max.1 Reiter LK S3
Ausr. 70 Richtv: 525.1 für die Mannschaftswertung zählt das Ergebnis der 2. Phase. Nicht Erreichen der 2. Phase bedeutet Ausscheiden für die Mannschaftswertung. Beide Phasen werden nach
501.A.1 gewertet

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Jahresrückblick 2020 300hLiebe Mitglieder und Freunde des ORV,

Das erste Jahr ium Lockdown ist vorüber. Viele Sportveranstaltungen mussten abgesagt werden. Auch unsere Jahreshauptversammlung für 2020 konnte nicht wie gewohnt stattfinden.

Mit der Einladung zur Jahreshauptversammlung im Umlaufverfahren haben wie in diesem Jahr das Berichtsheft erstmalig postalisch zugestellt.

Gleichwohl möchten wir das Heft auch wie gewohnt digital zur Verfügung stellen und damit die Chance nutzen einige bereits gefundene Fehler zu korrigieren.

Ihr findet das Heft wie gewohnt in unserer Mediathek

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Warendorf. Alljährlich ehrt die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) die frisch geprüften Pferdewirte und Pferdewirtschaftsmeister des Jahres, um die Besten unter ihnen mit der Stensbeck-Plakette für ihre guten Prüfungsleistungen auszuzeichnen.
Allerdings fiel die traditionelle Stensbeck-Feier im November am Bundesstützpunkt coronabedingt aus. Überlegungen, die feierliche Verleihung aufs Frühjahr 2021 zu verlegen, wurden nun auch verworfen. Stattdessen durften sich die folgenden Pferdewirte und Pferdewirtschaftsmeister auf Post aus Warendorf freuen.

Mit dabei ist mit Sophia Elisabeth Paul in diesem Jahr wieder ein ORV Mitglied. Sie wird, für ihren guten Abschluss der Ausbildung auf dem Gestüt Schiele in Sieversdorf, mit der Graf Lehndorff Plakette in Bronze geehrt.

Die Lehndorff-Plakette in Bronze ist eine Auszeichnung für Auszubildende zum Pferdewirt der Fachrichtung Pferdehaltung und Service und der Fachrichtung Zucht. Bei der Abschlussprüfung muss ein Gesamtergebnis von mind. 2,30 oder besser erzielt worden sein. In den Prüfungsbereichen I bis III muss jeweils mindestens eine Note von 3,30 erreicht werden.

Der Vorstand des ORV beglückwünscht Sophia für die erreichte Leistung und und bedankt sich ebenfalls bei Katja Schiele für die gute Ausbildung.

der Vorstand

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Joomla SEF URLs by Artio
   
© VMM-IS (based on ALLROUNDER)