Aktuelles aus dem Verein

Liebe Aktive,

derzeit macht uns das Wasser im Boden der Geländefläche noch einige Sorgen, so dass wir bisher nicht wie geplant mit den Vorbereitugnen beginnen konnten.

Daher möchten wir euch frühzeitig informieren, dass wir die Trainingstage für die Geländestrecken ggf. in die Woche vor dem Turnnier (Mi-Do) verlegen müssen.
Die endgültige Entscheidung wird mit der Zeiteinteilung verkündet.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Liebe ORV Mitglieder und Freunde,

für unser anstehendes Turnier mit Gelände seht der Aufbau des Turnierplatzes an.

SaveTheDate:

  • Der Aufbau ist für den 20.-23. April avisiert.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Liebe Mitglieder und Freunde des ORV,

unser Turnier an der B76 steht in den Startlöchern. Am 27. und 28. April wollen wir wieder zwei Tage mit Sport in Dressur, Springen und Gelände genießen.
Das geht jedoch nur mit ausreichend Unterstützung aus euren Reihen.

Daher bitten wir wieder um Kuchenspenden und helfende Hände auf dem Turnier.
Wer die Möglichkeit zur Hilfe hat, bitten wir um Mitteilung an unsere Aktivensprecherin Stefanie Richtarsky.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Der ORV läddt ein

zum Stammtisch im April.

Der Termin ist am Montag 15. April um 19.30 Uhr im

Restaurant Rhodos
Voßstraße 56, 23714 Malente

Ein extra Raum ist für uns reserviert.

Wir freuen uns auf alle Besucher,

der Vorstand.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Die Herpes-Impfpflicht für Turnierpferde wird aufgehoben. Seit 2023 mussten alle Pferde, die an einem Turnier teilnehmen, gegen EHV-1 geimpft sein. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hatte die Mitglieder des Beirates Sport noch einmal um ein Meinungsbild und eine erneute Abstimmung gebeten. Mit dem Ergebnis, dass die Impfung weiterhin empfohlen wird, die Impfpflicht aber ab dem 15. April 2024 aufgehoben wird. 76 Prozent stimmten gegen die Herpes-Impfpflicht.

weitere Informatiomnen: https://www.pferd-aktuell.de/news/aktuelle-meldungen/fei---fn---dokr/herpes-impfpflicht-aufgehoben

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Liebe Aktive,

im Vorwege des Turniers möchten wir euch einen Einblick in die Planung für vorläufigen Zeitplan geben, der sich aus dem aktuellen Bestand an Nennnungen ergibt.
Bitte beachtet, dass die ein Arbeitsentwurf ist und keine finale Zeiteinteilung.
Zeitrechnung Eutin April 2024 Zeitplan Samstag

Zeitrechnung Eutin April 2024 Zeitplan Sonntag

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Liebe Engagierte, liebe Aktive des Kinder- und Jugendsports,

die Osterferien (01.-21.04.2024) stehen vor der Tür: Mit Blick auf den Sommer, der durch Aktivitäten und Engagement in Kinder- und Jugendarbeit geprägt ist dies ein guter Zeitpunkt, sich und Mitstreiter*innen im Verein und Verband zu qualifizieren. Wir haben hier die richtigen Angebote für Euch:

1) Grundkurs für Jugendleiter*innen

Die Ausbildung richtet sich an Personen, die im Bereich der Jugendarbeit im Sportverein Tätigkeiten übernehmen wollen oder bereits ausüben, z.B. als Betreuer*in einer Gruppe, als Interessenvertreter*in von Kindern und Jugendlichen oder an diejenigen, die Jugendmaßnahmen organisieren oder betreuen möchten. Diese Ausbildung berechtigt zum Beantragen der Juleica. (Mindestalter ab 16 Jahre)

  • 120,- € inkl. Übernachtung & Verpflegung
    • 15.-21.04.2024, Profil Sport, Sport- und Bildungszentrum Malente

Nice to know: Nicht nur wer bereits eine gültige Juleica besitzt, hat Anspruch auf Freistellung und Erstattung des Verdienstausfalls für bis zu 12 Tage und kann beim Land die Erstattung des Verdienstausfalls beantragen, sondern auch schon Teilnehmer*innen eines Grundkurses zur Erlangung einer Juleica. Weitere Informationen gibt es hier.

2) Jugendleiterassistent*innen-Ausbildung

Interessierte Jugendliche aus Sportvereinen im Alter von 13 - 15 Jahren, also bevor sie mit 16 oder 18 Jahren in die klassischen Ausbildungsgänge im Sport einsteigen können, werden für die Mitarbeit im Sport motiviert und qualifiziert. Wir wissen, dass in dieser Altersgruppe Jugendliche Spaß daran haben, den Jugend- und Übungsleiter*innen im Verein zu assistieren. Die Teilnehmer*innen werden an 5 Tagen während der Ferien moderne Angebote aus der überfachlichen und sportlichen Jugendarbeit in der Praxis erleben und gemeinsam ihre Mitwirkungs- und Mitbestimmungsmöglichkeiten herausfinden. Insbesondere für die Mitarbeit in überschaubaren spannenden Projekten der Vereinsjugendarbeit sind Jugendliche zu begeistern.

  • 80,- € inkl. Übernachtung & Verpflegung
    • Möglichkeit 1: 08.-12.04.2024, Sport- und Bildungszentrum Malente
    • Möglichkeit 2: 15.-19.04.2024, Jugendherberge Flensburg

Motiviert Eure Engagierten dabei zu sein und / oder nehmt selbst teil. Wir freuen uns auf Euch! Hier geht es zu den Anmeldungen und weiteren Aus- und Fortbildungen in unserem Lehrgangsprogramm 2024.

Bei weiteren Fragen und Anregungen meldet Euch gern und jederzeit bei uns.

Sportliche Grüße aus dem Haus des Sports,

Jakob Voß & Hanno Reese
Jugendbildungsreferenten

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Der ORV Malente-Eutin e.V startet mit einem Hallenturnier in die Saison

260223 0077 300hSieversdorf, Bad Malente. Am Wochenende vom 23. auf den 24 März stehen auf dem Hof Lütjenmoor wieder sportliche Wettkämpfe an. Der Ostholsteinische Reiterverein Malente-Eutin e.V. startet traditionell mit einem Hallenturnier in die Saison 2024. Insgesamt haben sich gut 150 Reiterinnen und Reitern aller Altersgruppierungen angemeldet und werden in insgesamt 14 Wettbewerben an den Start gehen.
Der Startschuss der ersten Prüfung am Samstag fällt um 08:00, Reiter sind bekanntlich keine Langschläfer. 14 Paare haben sich für den Dressurreiter-WB eingetragen, um um die begehrten ORV-Preisschleifen zu wetteifern. Über den gesamten Tag finden weitere Dressur-Wettbewerbe statt.
Für die Mittagszeit um ca. 12:45 ist wieder ein Show-Programm der Voltigiergruppe des ORV geplant. Auch in diesem Jahr haben sich die Voltigierer wieder etwas Besonderes ausgedacht. Was genau wollten sie noch nicht verraten.
Die Prüfung mit der höchsten Nennzahl am Samstag bildet die Dressurprüfung der Kl. A. „Mit über 36 Nennungen ist diese Prüfung die stärkste des Turniers und wir freuen uns, dass so viele Dressurreiter wieder den Weg zu uns finden werden“, fasste Horst Richtarsky als erster Vorsitzender das Nennergebnis zusammen. Den Abschluss des Tages bildet die Dressurreiterprüfung Kl. L mit einem Stern.

Am Sonntag werden die Springreiter wieder die Zuschauer mit spannenden Wettkämpfen über die Hindernisse in den Bann ziehen. Der Startschuss fällt um 9.00 Uhr für den Stilspring-Wettbewerb mit 27 Paaren gefolgt von insgesamt vier weiteren Springprüfungen bis zur Klasse L.
Am Nachmittag folgt dann das heimliche Hauptprogramm der Veranstaltung mit den Führzügel- und Reiter-Wettbewerben.Von ca. 14.00 bis 16.00 Uhr werden die Nachwuchsreiter wieder beweisen, wie sie das Publikum in ihren Bann ziehen können.

Wie üblich gilt, dass Zuschauer, bei freiem Eintritt (Parken gegen Gebühr von 2,- EUR), gerne willkommen sind und für das leibliche Wohl an allen Tagen wieder gesorgt ist. Der Zeitplan ist online verfügbar unter www.orv-malente-eutin.de

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Die Veranstaltung Eutin (27.04.2024 - 28.04.2024) ist ab 18:00 bei Nennung-Online verfügbar:

jetzt nennen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Die Ausschreibung für die Veranstaltung vom 27. bis 28. April 2024 in Eutin  ist online. 

Hinweis: Die Veröffentlichung in www.nennung-online.de ist für den 07.03.2024 avisiert

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Versammlung wieder mit gut 50 Mitgliedern und Gästen gut besucht

TCK07741 300Neukirchen/Bad Malente. Ende Februar und damit einem Monat später als traditionell, fand die diesjährige Mitgliederversammlung des ORV Malente-Eutin e.V. statt. Auch in diesem Jahr war die Versammlung mit etwa 50 Personen wieder gut besucht. Gleichwohl war der Vorstand ob der angekündigten Satzungsänderung doch von ein wenig höherem Interesse ausgegangen. Erfreulich war zudem die Teilnahme einer Reihe von Gästen aus den Kommunen und regionalen Verbänden.

Eröffnet wurde die Mitgliederversammlung um 19.00 Uhr vom ersten Vorsitzenden Horst Richtarsky, der alle Anwesenden, begrüßte. Nach einer kurzen Schweigeminute für das im Vorjahr verstorbene Vereinsmitglied Klaus Möller und Peter Jürgen „Jogi“ Nissen, der den Verein über viele Jahre als Richter auf den Veranstaltungen begleitet hatte, übergab der erste Vorsitzende das Wort an die zahlreichen Gäste. Aus der Gemeinde Malente waren der Bürgermeister Herr Heiko Godow und der Bürgervorsteher Herr Rainer Geerdts anwesend. Seitens der Stadt Eutin der Bürgervorsteher Herr Dr. Andreas Zabel, vom Kreissportverband OH die Vorsitzende Frau Birgit Kamrath-Beyer und vom Pferdesportverband SH der Geschäftsführer Herr Matthias Karstens, die jeweils eigene Grußworte an die Mitglieder richteten.

TCK07867 300Daran anschließend folgten die Ehrungen der langjährigen Mitglieder. Neben vier Jubilaren über 25 Jahre hatte der Verein in diesem Jahr auch wieder zwei besonders treue Mitglieder zu ehren. So Wurde Torsten Möller für 40jährige Mitgliedschaft mit der silbernen Ehrennnadel und der erste Vorsitzende Horst Richtarsky für 50 Jahre mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.
Eine kleine Überraschung folgte direkt danach durch Birgit Kamrath-Beyer vom Kreissportverband, Sie zeichnete die, Susanne Hardorp für ihre langjährige Tätigkeit als Kassenwartin mit der Verdienstnadel aus. Als i-Tüpfelchen für sein schier unermüdliches Engagement zeichnete sie zudem Horst Richtarsky mit der silbernen Ehrennadel aus.

Bei den Sportlern wurden Charlotte und Luisa Westphal sowie Nicola Schweiger für ihre Erfolge auf internationalen Turnieren und Rebecca Otto für ihre Erfolge in der Zucht und dem Fahrsport ausgezeichnet.
Führ ihre Medaillen auf der Landes- und Kreisebene wurden zudem Luisa Westphal, Phelina Lage, Ella-Marie Richter, Maria von Starck, Lucy Amina Musiol, Greta Louise Richter und Lena Wilke sowie für die Mannschaft, die auf der Kreisebene die Bronze-Medaille errang, Janne Sommer, Julia Voß, Lena Wilke, Tabea Mill und Stefanie Richtarsky ausgezeichnet.

Nach den Ehrungen folgte das Pflichtprogramm mit dem Vortrag über die Finanzen des Vereins aus dem vorangegangenem Jahr. Diese wurden stellvertretend vorgetragen durch den zweiten Vorsitzenden Florian Auer, nicht weil es er Kassenwartin ob der Ehrung die Sprache verschlagen hatte sondern da diese aus gesundheitlichen Gründen von einem Vortrag absehen musste. Uta Dähling- Triebwasser schloss sich wie gewohnt mit dem Bericht über die Mitgliederzahlen an und hob hervor, dass die Mitgliedszahlen das zweite Jahr in Folge einen positiven Trend aufwiesen.

TCK07840 300Die nun folgenden Wahlen der Positionen im erweiterten Vorstand wurden wieder in gewohnter Gelassenheit durchgeführt, da sich alle bisherigen Amtsträger zur Wiederwahl stellten und von der Mitgliederversammlung bestätigt wurden. Positiv ist hier hervorzuheben, dass es in diesem Jahr endlich gelungen ist eine Neubesetzung des Postens der Breitensportbeauftragten zu erreichen. Mit Teresa Meyer und Chiara Luna Koch konnte der Vorstand zwei junge Damen gewinnen, die sich der Aufgabe gemeinsam widmen wollen und von der Versammlung einstimmig gewählt wurden.

Im Anschluss berichtete der zweite Vorsitzende Florian Auer über den aktuellen Stand der Gespräche für die Entwicklung des Turnierplatzes an der B76. Mit der Zusage der Aktivregion Schwentine Holsteinische Schweiz im November des Vorjahres mit einer Zusage von knapp 98-tausend Euro sowie den verbalen Zusagen weiterer Fördermittelgeber, kann der Verein eine Förderquote von 78 Prozent vorweisen. Aktuell laufen die Gespräche mit den Banken über Kredite für die Vorfinanzierung und die baurechtlichen Prüfungen. Sollten diese positiv beschieden werden, könnte der Verein noch in 2024 mit dem ersten Spatenstich beginnen.

TCK07874 300Nun folgten die Beschlüsse zu Satzungsänderungen, die im Vorwege eine höhere Beteiligung aus den über 300 Mitgliedern des Vereins haben annehmen lassen. Insbesondere bei der Verankerung von verbindlichen Arbeitsstunden in der Satzung, war seitens des Vorstandes im Vorwege von mehr Feedback ausgegangen worden. Nach einer sachlichen Darlegung der Situation durch den zweiten Vorsitzenden Florian Auer und der Erklärung das die Verankerung noch keine pauschale Einführung bedeute sondern nur den Rahmen schaffe, wurde die Änderung von der Mitgliederversammlung ohne weitere Diskussion angenommen.

Nach gut zwei Stunden endete die diesjährige Versammlung. Der erste Vorsitzende Horst Richtarsky bedankte sich bei allen Anwesenden für ihr Erscheinen und wünschte ihnen eine gute Heimreise.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Joomla SEF URLs by Artio
   
© VMM-IS (based on ALLROUNDER)